Motorola Xoom Tablet – Test

0
Motorola Xoom Tablet – Test

Tablet Testbericht mit Testsieger Qualitäten:

Das Motorola Xoom Tablet ist seit einer Woche in unserem Besitz. Zuletzt hatten wir für unterwegs immer ein Notebook mit ähnlich großem Display und nun ist das Gerät von Motorola der Ersatz dafür geworden.
Nach einem intensiven Test möchten wir das Tablet nicht mehr missen.

Anfänglich wirkte der Tablet-PC ein wenig zu schwer für unser Testberichte-Testsieger-Team, doch man gewöhnt sich recht schnell daran und der wertige Eindruck hebt das wieder auf.

Das Display ist angenehm, insbesondere die hohe Auflösung macht es im Test einfach Bücher oder PDFs zu lesen. Inzwischen konnten sich viele eigene PDF Dateien auf dem Gerät ansammeln, auf die wir zeitnah Zugriff haben.
Ganz wichtig – auch in der Nutzung draußen (vor allem jetzt im Sommer) ist das Display noch gut zu erkennen., was den Testbericht positiv beeinflusst. Eine etwas weniger ausgeprägte Spiegelung wäre wünschenswert, doch das ist ebenfalls bei den meisten Laptops und Handies ein Problem.
Das Surfen im Internet bringt Freude und alle unsere Bookmarks wurden dank Google auch auf dem Motorola Xoom übernommen. Den Browser haben wir auf Desktop eingestellt, so dass es die Seiten exakt so anzeigt, wie wir es von unserem PC gewohnt sind. Flash funktionierte im Test tadellos.

Was verfügbare Software betrifft waren wir von Testberichte-Testsieger überrascht, dass wir den Großteil unserer Apps – die wir auch auf dem Samsung Galaxy S2 benutzen – installieren konnten.
Für Tegra angepasste Spiele sehen im Testverfahren hervorragend aus, auf dem Xoom Tablet, wobei dies für uns nicht enorm wichtig war, jedoch für andere sicherlich eine größere Rolle spielen könnte.
Generell waren wir erstaunt wieviele Apps bereits bildschirmfüllend bei akzeptabler Auflösung vorhanden sind. Für Facebook und Twitter oder Google Reader existieren auch Apps für Honeycomb (z. B. „Friend Me“ für Facebook, „TweetComb“ für Twitter, „Newsr“ für Google Reader). Wenn man etwas sucht findet man fast jeden Tag eine neue an Honeycomb angepasste neue App.

OpenOffice Documente und Word Dokumente können geladen und gelesen werden, wobei hier ein wenig die perfekte Software fehlt, um ein wirklich gutes Texverarbeitungsprogramm zu haben. Die Texteingabe selbst, auf dem virtuellen Display funktioniert prima, so dass man problemlos längere Texte eintippen kann. Andere Sprachen können dank der App Custom Locale und auch Anysoftkeyboard eingerichtet werden. Wenn jemand das Motorola Xoom Tablet lieber mit geteilter Tastatur rechts und links bedienen möchte, stehen auch dafür geeignete Apps (z. B. Tablet Keyboard Free) zur Verfügung.

Mit Youtube und Videos/Filmen an sich gab es keine Probleme. Die Lautsprecher sind besser als erwartet und der Anschluss an den PC für die Datenübertragung funktionierte zufriedenstellend.
Auch bei Langzeitbenutzung stellten wir keine Abstürze fest.

Der Speicher im Motorola Xoom Tablet selbst beträht 32 GB.
Mit Hilfe des SD-Kartenslots kann das erweitert werden., was wir jedoch nicht extra testeten.

Im Rahmen des Testberichtes liefen alle email-Konten über Xoom und das durch das email Widget im Überblick auf der Hauptseite. Beruhigend ist es, dass man alle Inhalte des Xoom verschlüsseln kann, falls das Gerät mal in fremde Hände fällt.

Weiterhin besitzt das Motorola Xoom GPS. Google Maps mit den dreidimensionalen Objekten schaut wunderbar aus auf dem Display.
Auch das eingebaute Barometer (App: Barometer HD) hilft uns das Wetter besser abzuschätzen, als die normalen Wetterapps.

 

motorola-xoom-tablet-test

Eine lange Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden (oder mehr…) erscheint uns im Testbericht als ausreichend, auch für einen Langstreckenflug.
Hinzu kommt die relativ schnelle Akkuladezeit.
Der Stecker ist dabei etwas klein konzipiert.

Kameras besitzt das Xoom ebenfalls und Videocalls sind möglich, dank der neuesten google talk app.
Für spontane Aktionen sind die Kameras sinnvoll, wir nutzen natürlich lieber unsere Spiegelreflex wenns drauf ankommt.

Honeycomb macht einem die Bedienung einfach, die Funktionen sind auf unserem geschätzen Samsung Galaxy S2 weniger selbsterklärend.
Das Einrichten mehrerer Google-Konten geht einfach, und man kann einfach zwischen den Konten umschalten.

Anfänglich waren wir skeptisch, was Sinn und Benutzung des Motorola Tablets betrifft, doch im Test ergab sich dass es durchaus eine gewinnbringende Ergänzung darstellt, zu unseren sonstigen technischen Geräten. Am meisten nutzen wir es um ins Internet zu gehen, draußen auf der Terrasse. Da kann das Smartphone nicht mithalten.
Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, was Preis und Kombination mit Leistung betrifft. Ob es Testsieger-Qualitäten hat ist aus unserer Sicht mit einem Ja zu beantworten.

Schreibe uns im Kommentar-Feld dein Testbericht oder Meinung zu dem Motorola Xoom Tablet!

Wir haben viel Zeit und Mühe in den Testbericht Investiert und würden uns sehr freuen wenn Du uns Deine Meinung und Erfahrungen als Kommentar schreibst !

Hinterlassen Sie eine Antwort



Folge uns jetzt auf Youtube, FaceBook, Twitter & Google+

  7.326 Fans Folgen uns

Hat Dir der Artikel geholfen

Jung, feminin, schick - Kleider 2015

Mit diesem wunderschönen Kleid in zartem Gelb werdet ihr zum Star des Tages. Schluss mit unbequemen Kleidern, deren Stoffe kratzen und die einfach keine normalen Bewegungen zulassen! Dieses traumhafte Kleid zeigt euch von eurer jugendlich-femininen Seite.
FancyBeast, die einzige schrecklich schöne Art, du selbst zu sein!